Schüler der Don Bosco Grundschule Wolsfeld entdecken Leselust

 

Eigentlich sollte an diesem Vormittag nur die Überreichung der Bitburger Büchertasche durch den Lesepaten Herr Rolf Mrotzek an die diesjährigen Erstklässler stattfinden. Dann wurde es aber ein aufregender Lesemorgen für alle Schüler/innen der Don Bosco Grundschule Wolsfeld, an dem noch mehr Vorlesegäste zu Besuch kamen und den Kindern aus spannenden, lustigen und interessanten Büchern vorlasen. Neben dem Vorlesen gab es die Kinder ein vielfältiges Angebot an interessanten Aktivitäten und Projekten zu den vorgelesenen Geschichten.

Der Vorlesetag war ein Beitrag zur Aktion „Leselust Rheinland-Pfalz“, zu der das Ministerium für Bildung, Frauen und Kultur alle Grundschulen des Landes aufgerufen hatte. Ein ganzer Tag nur für Bücher - das war die Devise! Dabei war es den Beteiligten frei gestellt, wie sie diesen Tag gestalten wollten. Das ausgewiesene Ziel der Aktion war es, Kinder für das Lesen zu motivieren, Interesse für Geschichten zu wecken, das Lauschen und Zuhören zu trainieren sowie die Kreativität weiter zu entwickeln.

Das 1. Schuljahr begann den Morgen mit der schönen Geschichte „Der Drache und Weihnachten“. Bei Kerzenschein und in anheimelnder Runde lauschten die Kinder der ruhigen Stimme ihres Vorlesers Rolf Mrotzek. Zum Abschied erhielten alle Erstklässler eine Mappe mit dem Bitburger Geschichtenbuch. Anschließend beschäftigten sie sich aktiv mit den Inhalten dieser und anderer Geschichten.                                                                                                                                                         Die Kinder der Klassenstufen 2 bis 4 hatten im Vorfeld aus verschiedenen angebotenen Buchtiteln einen Wunschtitel ausgewählt. Das Angebot reichte von Pippi Langstrumpf über Fußballgeschichten und TKKG bis hin zu Schlunz, Pünktchen und Anton und Harry Potter.

Nach einer Vorlesestunde mit den eingeladenen Vorlesepaten Heidi Studentkowski und Marie-Luise Niewodniczanska und ihren Lehrern/Lehrerinnen arbeiteten sich die Kinder an die Ideen und Inhalte der Bücher in Arbeitsgruppen heran. Hier wurde gemalt und gebastelt, Theater gespielt, knifflige Quizfragen gelöst und sogar ein echter Kriminalfall aufgeklärt. Die Kinder waren den ganzen Morgen über mit Feuereifer bei der Sache und fanden, dass der Vormittag viel zu schnell vorüber ging.

„Spaß hatten wir alle, aber wir haben auch etwas dabei gelernt“, so der Tenor der Kinder. Auch die Vorlesepaten, denen die Don Bosco Grundschule nochmals herzlich dankt, hatten Freude an ihrer Aufgabe und versprachen auf jeden Fall noch einmal wiederzukommen.

 

Frau Niewodniczanska liest den Kinder Pippi Langstrumpf vor
Eifrig basteln die Kinder eigene Pippi Langstrumpfs
Alina und Annalena zeigen stolz ihre fertigen "Pippis"